Skip to main content

Aktuelles


Neues aus dem World Wide Web


  • Postkarte aus … Mende

    Das Herz der Lozère: So rühmt sich Mende. Die alte Hauptstadt des Gévaudan liegt im Herzen des Départements zwischen Margeride, Aubrac, Causses und Cevennen. Und damit in einem Département, das neben der Creuse das am dünnsten besiedelte Département Frankreichs ist. Das sorgt für herrlich entspannte Gelassenheit. Und viel Platz ringsum für tolle Wanderungen und Ausflüge....

    Der Beitrag Postkarte aus … Mende erschien zuerst auf Mein Frankreich.

  • Voix de Femmes: das Frauen-Musik-Festival

    Der Titel ist Programm: Voix de Femmes, Stimmen von Frauen, nennt sich ein Festival, das seit dem Jahr 2000 alljährlich Anfang Juni in Maury in den Pyrénées-Orientales veranstaltet wird. Ein Wochenende lang erklingen dort inmitten alter Grenache-Weingärten und zerklüfteter Karst-Ketten, die bis auf 1000 Meter aufsteigen, im Tal des Agly Rock und Pop, Chanson und Jazz,...

    Der Beitrag Voix de Femmes: das Frauen-Musik-Festival erschien zuerst auf Mein Frankreich.

  • Marciac: Frankreichs Woodstock des Jazz

    Jazz! Damit hat sich Marciac sich gerettet. Mit dieser Musik hat die Bastide im Herzen des Gers eine unglaubliche Renaissance hingelegt: vom sterbenden Dorf zum Mekka des Jazz. Marciac verdankt (fast) alles dem Festival. Sagt Jean-Louis Guilhaumon, Bürgermeister und Präsident von Jazz in Marciac. Rurale Renaissance mit Kultur Post, Polizeiwache, ein Dutzend Restaurants, zwei Hotels, eine...

    Der Beitrag Marciac: Frankreichs Woodstock des Jazz erschien zuerst auf Mein Frankreich.

  • Purer Genuss: der Samstag-Markt von Aspet

    Mittwoch gibt er sich ganz bescheiden. Doch samstags lockt er von weit her Schaulustige und Käufer an: Der Markt von Aspet in der historischen Provinz Comminges im Herzen der Pyrenäen ist ein gesellschaftliches Ereignis. Für die Einheimischen wie für die vielen Engländer, die sich hier treffen. Dann sind auch die Stühle und Tische im Café Français...

    Der Beitrag Purer Genuss: der Samstag-Markt von Aspet erschien zuerst auf Mein Frankreich.

  • Peyro Levado – der Riese von Lacaune

    Drei Kilometer nordöstlich von Lacaune erhebt sie sich, knapp 100 Meter von der Départementstraße D 622 entfernt, auf freiem Feld: die größte Menhirstatue der Welt. 4,50 Meter hoch ragt dort die auch pierre plantée genannte Menhirstatue Peyro Levado in den Himmel des regionalen Naturparks des Haut-Languedoc im Département Tarn. Erst 1820 wurde dieser besondere Stein...

    Der Beitrag Peyro Levado – der Riese von Lacaune erschien zuerst auf Mein Frankreich.

  • Château de Penne: Wiederaufbau zum Zuschauen

    Es muss einem Märchen entsprungen sein: 120 Meter hoch thront das Château de Penne auf einem Kalkkegel, den Wind und Wasser überall angeknabbert haben. Eine Festung der Fantasie, die heute der Lebenstraum eines Architekten aus Toulouse ist: Axel Letellier. Er lässt die mittelalterliche Festung originalgetreu mit Werkzeug von einst wieder aufbauen. Im Sommer tragen seinen...

    Der Beitrag Château de Penne: Wiederaufbau zum Zuschauen erschien zuerst auf Mein Frankreich.

  • Welterbe am Tarn: Albi, la rouge

    Die Bischofsstadt Albi am Tarn ist seit 2010 ein Welterbe. Ihr Beiname La Rouge verrät: Ihr Zentrum ist ein Juwel aus Backstein. Tipps & Infos.

    Der Beitrag Welterbe am Tarn: Albi, la rouge erschien zuerst auf Mein Frankreich.

  • Der wilde Charme der Grande Brière

    La Grande Brière ist bis heute einer der faszinierendsten Landstriche der Pays de la Loire  – und nur einen Katzensprung von Saint-Nazaire oder Guérande entfernt. Während zur Küste hin hell die Salzgärten in der Hitze flimmern, lockt landein. „Eine wilde Sumpflandschaft, erfüllt vom Schweigen der Menschen und dem Gesang der Vögel.“ So beschrieb Alphonse de...

    Der Beitrag Der wilde Charme der Grande Brière erschien zuerst auf Mein Frankreich.

  • Radwandern: Die schönsten Routen!

    Auf Treidelpfaden an Kanälen entlang, quer durch Weinberge oder Lavendelfelder: Entdecke die großen Traumrouten zum Radwandern in Frankreich!

    Der Beitrag Radwandern: Die schönsten Routen! erschien zuerst auf Mein Frankreich.

  • Juwel in Nordfrankreich: die Opalküste

    Sie ist eine kaum bekannte Perle in Nordfrankreich: die Opalküste – eine Naturküste für Aktive und Genießer. 140 Kilometer lang zieht sich der Küstenstreifen der Côte d'Opale zwischen Calais und der Authie-Mündung hin, vorbei an Naturjuwelen wie den Kaps Gris und Blanc Nez und bekannten Badeorten wie Le Touquet-Paris-Plage.

    Der Beitrag Juwel in Nordfrankreich: die Opalküste erschien zuerst auf Mein Frankreich.