Informatives aus dem DFG-Journal


Zum Frühstück ins Freie

ZumFruehstueckParis um 1860. Der Autor Ross King beschreibt anschaulich und faktenreich - und dazu auch noch gut lesbar - die (kunst)historischen Zusammenhänge, in denen Édouard Manet (1832 -1883) und seine Zeitgenossen ihre Werke schufen. Es ist eine Geschichte von Kämpfen, Niederlagen und späten Triumphen. Die zunächst belächelten und verspotteten "Impressionisten" werden ebenso beschrieben wie Hauptwerke von Manet ("Absinthtrinker", "Olympia", "Die Erschießung Kaiser Maximilians"). Der Leser erfährt aber auch viel über die politische Rahmenbedingungen (Politik Napoleon III., Weltausstellungen) und die Biografien von Künstlerfreunden Manets.

Titel und Umschlagbild des Buches beziehen sich auf das berühmte Bild "Le Déjeuner sur l'Herbe" (Frühstück im Grünen), das vom damaligen Kaiser Napoleon III. ebenso als "schamverletzend" abgelehnt wird wie von der Jury des "Pariser Salon" (1863). Das Buch ist erschienen im Knaus Verlag (Random House), rund 500 Seiten (Hardcover). Preis ca. 25 Euro.

Uli Czerwanski

Deutsch-Französische Gesellschaft
zu Montabaur e.V.

Bernhard Gressmann
Vorderer Rebstock 14d
56410 Montabaur

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
T: 0152-54823240

Veranstaltungen:

Ort: DLR - Montabaur, 
Bahnhofstr.32
56410 Montabaur

Anmeldung bei
Carole Tursini-Selbach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
T: 02602-671909

Deutsch-Französische Gesellschaft zu Montabaur e.V.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. - T: 0152 - 54 82 32 40

Zum Seitenanfang

Unterstützt von DH Consulting

© Deutsch-Französische Gesellschaft zu Montabaur e.V.
Alle Rechte vorbehalten.